Dr. Steffen Bruendel


Zur Person

Steffen Bruendel ist promovierter Historiker sowie Kultur- und Wissenschaftsmanager. Seit 2019 leitet er die gemeinnützige, in der Bildungs- und Kulturförderung tätige PwC-Stiftung der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. 

Von 2014 bis 2019 war er Forschungsdirektor und Geschäftsführer des Forschungszentrums Historische Geisteswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main. Ihm oblag die operative Leitung dieser transdisziplinären akademischen Einrichtung. Zuvor verantwortete er von 2006 bis 2014 als Bereichsleiter die internationale Kultur- und Wissenschaftsförderung der E.ON Ruhrgas AG bzw. E.ON Global Commodities SE in Essen/Düsseldorf. Zugleich oblagen ihm die Geschäftsführung des E.ON Stipendienfonds im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Essen, sowie der Alfred und Cläre Pott-Stiftung, Essen. Bis 2006 war er als Projektleiter zuständig für die akademischen Weiterbildungs- und die europäischen Qualifizierungsprogramme der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung , Frankfurt am Main, in deren Dienste er 1999 als Assistent der Geschäftsführung eingetreten war. 


Wissenschaftliche Arbeitsgebiete:

  • Kultur- und Ideengeschichte, Schwerpunkt: Erster Weltkrieg und europäische Nachkriegsordnung
  • Neue Soziale Bewegungen, Schwerpunkt: Großbritannien der 1960er Jahre
  • Herrschaftssoziologie, Schwerpunkt: Spanien unter Franco

 

Angewandte Arbeitsgebiete: 

  • Wissenschaftsmanagement: Aufbau akademischer Institutionen, Förderung des wissenschaftlichen Austausches, Führungskräfte-Training
  • Kunst- und Kulturmanagement: Kunstberatung, Kultursponsoring, Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP)
  • Non-Profit Management: Stiftungsarbeit, Corporate Social Responsibility (CSR/CR), Öffentlich-Private Partnerschaften bzw. Public Private Partnerships (PPP), Fundraising
  • Public Affairs: Politikkontaktpflege zu Ministerien und Botschaften, Betreuung von Unternehmensmitgliedschaften

 

Lehrtätigkeit 

  • 2011 bis 2012 Vorlesungen in Non-Profit Management an der Higher School of Economics, Moskau, sowie an der Russischen Staatlichen Universität für Öl und Gas Moskau J. Gubkin, Moskau 
  • 2003 bis 2012 Lehraufträge für Neuere Geschichte sowie für Projektmanagement an der Universität Bielefeld (2003-06) sowie an der Ruhr-Universität Bochum (2010-12)
  • 2008 bis 2011 Referent des Goethe-Instituts (2008-09) und der Deutschen Stiftungs-Akademie (2009-11) zu den Themen Stiftungsmanagement, CSR, Projektmanagement, Kultursponsoring und Fundraising
  • 21.06.2011 „Unternehmensstiftungen - mehr als PR“, Tagung des Deutschen Stiftungszentrums an der Humboldt-Viadrina School of Governance, Berlin
  • 07.07.2010 „Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmensstiftungen, Konferenz des Deutschen Stiftungszentrums im Wissenschaftszentrum, Bonn
  • 29.09.2009 „Stiftungsspezifisches Fundraising“, Workshop der Deutschen Stiftungs-Akademie im Wissenschaftszentrum, Bonn
  • 15.-17.06.2009 „Projektentwicklung für öffentlich-private Partnerschaften“, Goethe-Institut und Auswärtiges Amt, Berlin
  • 11.06.2008 „Deutsch als Wissenschaftssprache im internationalen akademischen Austausch“, Ständige Arbeitsgruppe Deutsch als Fremdsprache (StADaF), Goethe-Institut, Oslo
  • 26.-27.05.2008 „Drittmittelakquise und öffentlich-private Partnerschaften in der Auswärtigen Kultur-und Bildungspolitik“, Goethe-Institut und Auswärtiges Amt, Berlin

  

Fortbildungen: 

  • 2013 Beobachterschulung, Studienstiftung des deutschen Volkes (2 Tage)
  • 2009 Die Führungskraft als Coach, Teil I u. II, Heitsch & Partner GmbH (6 Tage)
  • 14.05.2009 „Gaswirtschaftliche Grundlagen“, BGW Kongress GmbH, Hamburg
  • 10.11.2008 „1 x 1 der Gaswirtschaft“, E.ON Energie AG, München
  • 2005 Medientraining, mbw – Medienberatung der Wirtschaft GmbH (1 Tag)
  • 2005 Matrix-Programm für Führungskräfte aus Privatwirtschaft, öffentlichem und gemeinnützigem Sektor in Frankfurt am Main, Common Purpose Deutschland e.V. (12 Tage)
  • 2004 General Management Seminar für Young Professionals, C. R. Poensgen Stiftung, Modul I und II (12 Tage)

 

 

Curriculum Vitae


Dr. Steffen Bruendel, M.A.

* 1970 in Helmstedt

Beruflicher Werdegang

Seit 2019   Leiter Stiftungsteam der PwC-Stiftung Jugend - Kultur - Bildung mit Sitz in Düsseldorf

2014- 2019   Forschungsdirektor und Geschäftsführer des Forschungszentrums Historische Geisteswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

2006-2014   Bereichsleiter Kultur- und Wissenschaftsförderung der E.ON Global Commodities SE (vormals: E.ON Ruhrgas AG), Essen/Düsseldorf, sowie Programmleiter der Stiftung E.ON Stipendienfonds im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Essen

1999-2006 Assistent des Geschäftsführers (1999-2000) und Projektleiter Europäische Wissenschaftsförderung der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, Frankfurt am Main (2000-2006)


Lehrtätigkeit

2003-2012   Lehraufträge zur Neueren Geschichte sowie zum Non-Profit- und Projektmanagement: Universität Bielefeld (2003-2006) und Ruhr-Universität Bochum (2010-2012) sowie Higher School of Economics, Moskau (2011-2012)


Akademische Ausbildung

1997-2001   Promotion an der Universität Bielefeld (Dr. phil.), gefördert mit einem Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

1991-1997   Studium der Geschichtswissenschaften und des Öffentlichen Rechts an den Universitäten Freiburg, London/Queen Mary College (gefördert mit einem Reisestipendium des DAAD) und Bielefeld. Abschluss: Magister Artium (M.A)

 
Schul- und Ausbildung

1989-1991   Bundeswehr/Fernmeldetruppe, Coesfeld, Hannover und Feldafing
1989   Abitur am Ev. Stift. Gymnasium, Gütersloh

Mandate, Mitgliedschaften und Ehrenämter 

 

Fördermitgliedschaften (in alphabetischer Reihenfolge): 

print
rss
facebook
google +
xing
in
wikipedia